Präzise und robuste Sensoren für Schienenfahrzeuge

Messtechnik für die Anwendungen 54K2 und 64K

Die Sensorik für Schienenfahrzeuge muss mit extremen Bedingungen und speziellen Anforderungen klarkommen: große Temperaturschwankungen und klimatische Bedingungen, stark voneinander abweichende Messbereiche, begrenzter Raum.
Dafür haben wir Beschleunigungssensoren entwickelt, die zum Beispiel am Drehgestell außen, an den Lagern und in Nähe der Bremsen angebracht werden können. Für die Komfortmessung in Innenräumen bieten wir Sensoren mit kleinen Messbereichen für klare Werte. Profitieren Sie von einem Messbereich, der bei +/- 2 g beginnt und bis +/- 200 g reicht. Weitere Vorteile:

  • Schutz vor Spritzwasser (IP67)
  • Schutz gegen Steinflug
  • niedriges Signalgrundrauschen
  • Temperaturkompensation (z. B. in Nähe der Bremsen)

Unsere kapazitiven Sensoren bieten ein starkes Ausgangssignal. Das ermöglicht die Datenerfassung weit weg vom Sensor. Passen Sie Ihre Sensoren an Crashtests, Auswirkungen von Steinschlag und Vogelflug oder Hagel an. Melden Sie sich bei uns für Sensoren, Kalibrierung und Reparatur.