Piezoresistive, triaxiale Beschleunigungs­sensoren

Hohe Präzision für anspruchsvolle Messungen

Unsere Sensoren nehmen es ganz genau, auch wenn es hart auf hart kommt. Unsere piezoresistiven Beschleunigungssensoren kommen unter anderem bei Fahrzeugssicherheitstests und in Crashtest-Dummys zum Einsatz. Dafür müssen sie besondere Voraussetzungen erfüllen:

  • kompakte Bauform für beengte Platzverhältnisse
  • Dämpfungsraten zwischen 0,05 und 0,7
  • Signal einer Vollbrücke mit Versorgung zwischen 3 V DC und 10 V DC Gleichspannung

Strecken Sie die Fühler aus

Kleine, würfelförmige Beschleunigungssensoren mit nur ab ca. 12 Gramm schicken Ihnen Daten von schwer erreichbaren Stellen. Flexible und mikrophoniearme Kabel sowie robuste Verbindungen stellen sicher, dass die Signale unverfälscht und mit minimalem Rauschen ankommen. Durch das sehr gute Frequenzverhalten bis ca. 3,5 kHz (5 %) können Sie die Sensoren für viele Anwendungen an Fahrzeugen nutzen. Wir kalibrieren die Module angepasst an Ihre Anforderungen und integrieren alle nötigen Teile wie Dallas ID-Modul und Shuntwiderstand.
Holen Sie sich einen triaxialen Messfühler, der die Vorgaben der SAE J211 erfüllt und Ihren Erwartungen entspricht. Mit IMUs (Inertial Messurement Unit) bekommen Sie noch mehr Möglichkeiten für Messungen als bisher. Wir haben die richtige Lösung für Sie!

ModellWirkrichtungMessbereicheEmpfindlichkeit mV/V/gDämpfung FaktorMaterialTemp.-Bereich
24C
Sensor BST-24C-2000
triaxial100g bis 2000g0,1/0,0160,7Aluminium-20 bis 80°CPDF
26C
Sensor BST-26C-1000
triaxial100g bis 2000g0,1/0,0160,7Aluminium-20 bis 80°CPDF
27C
Sensor BST-27C-1000
triaxial100g bis 2000g0,1/0,0160,7Aluminium-20 bis 80°CPDF