IMU (Inertial Measurement Unit), Sensor mit sechs Freiheitsgraden

Die Fa. Bay SensorTec stellt IMUs basierend auf kapazitiver- und piezo resitiver Technologie her. Beide Beschleunigungssensoren, wobei die kapazitiven Sensoren überwiegend kleine Messbereiche von +/- 1g bis +/- 200g in der IMU-M abdecken und Temperaturkompensiert und Signalverstärkt sind, dies trifft auch auf die Drehratensensoren zu. Die Messbereiche der Gyrosensoren beginnen bei 50°/s und gehen bis 600°/s, andere Messbereiche auf Anfrage.

Die piezo resitiven Sensoren (Vollbrücke) kommen in der IMU-C für Automobile Safety Crashtest mit Messbereichen bis +/- 2000g zum Einsatz kommen. Die Messbereiche der Gyrosensoren beginnen bei 900°/s und 1500°/s andere Messbereiche folgen in kürze. Diese Sensoren haben differentielles Ausgangssignal und können natürlich mit Dallas und Shunt ausgestattet werden.

An beiden IMU-Varianten können kundenspezifische Stecker oder Kabellängen berücksichtigt werden.

ModellWirkrichtungMessbereicheEmpfindlichkeit mV/V/gDämpfung FaktorMaterialTemp.-Bereich
BST IMU-M
Sensor BST IMU-M
triaxial
triaxial
Beschleunigung 2g bis 200g
Drehrate 50°/S bis 900°/S
1000mV/g bis 10mV/g
40mV bis 2,2 mV/°/S
0,5Aluminium-20 bis 80°CPDF
BST IMU-C
Sensor BST IMU-C
triaxial
triaxial
Beschleunigung 1000g / 2000g
Drehrate 600°/S bis 1500°/S
0,018 / 0,016 mV/V/g
2,2mV bis 1,35 mV/°/S
0,7Aluminium0 bis 60°CPDF